SINGAKADEMIE NEUSTRELITZ

(gegründet 1840)



[ zur Startseite ]



Aus dem Veranstaltungskalender und der Probenplan
der Singakademie Neustrelitz (gegr. 1840)

(mit Hinweisen auf besondere Termine und Gottesdienstliches Singen)

Die nachfolgenden Veranstaltungen sind zeitlich geordnet und die nächtfolgenden Termine stehen somit oben



[ ==> Hier finden Sie weiterführende Informationen zu Konzerten in zurückliegenden Monaten ]






Zur Einleitung

Unter der Leitung des Hofkapellmeisters Freiherr Georg Friedrich Manthey von Dittmer gewannen in Neustrelitz nach 1823 die Hofkonzerte an Bedeutung. Und der sich gründende „Singeverein“ – nach Ansicht von Konservator Konrad Hustaedt die Vorstufe der Singakademie Neustrelitz – übte mehrstimmige Werke ein, um sie unter musikalischer Begleitung der Großherzoglichen Hofkapelle zur Aufführung vor Publikum zu bringen. Es wäre unter anderem über die Aufführung von »Die sieben Worte des Erlösers am Kreuz« von Haydn (1824) und der Passionskantate »Der Tod Jesu« von Graun (1826) zu berichten, die vor Publikum aufgeführt wurden.
Zwar bevorzugte der Großherzog Georg (1779-1860) die italienische Oper, aber Adolf Glasbrenner konnte feststellen, dass die Aufführungen in Neustrelitz „befriedigender als die der meisten Aufführungen in Berlin und anderen Städten war“.
So übernahm der Großherzog am 18. Juni 1841 nicht nur das Protektorat über die neue Singakademie sondern veranlasste auch eine regelmäßige jährliche finanzielle Unterstützung.
In dieser Situation war also die Gründung der Neustrelitzer Singakademie im Jahr 1840 vorrangig mit dem Ziel verbunden, öffentliche Konzerte zu geben. Ganz in der hiesigen Tradition, die sich schon in zu Zeiten Wieles abzeichnete. Etwa 1808 rief der in den „Strelitzer Anzeigen“ „junge Töchter und Söhne, die Lust haben, singen zu lernen, um bei Konzerten und Kirchenmusiken mitzusingen (zum Kommen auf)“. Er erlangte seinerzeit als Gründer und Leiter einer sich rasch herausbildenden Chorschule Bedeutung für das Musikleben der Stadt.
Für die ersten Jahre zumindest gilt, dass der Zutritt zu den Konzerten der Singakademie teilweise ganz frei war und der Ertrag der Konzerte niemals zum Vorteil der Singakademie sondern zu wohltätigen Zwecken verwandt wurde. Ein Beispiel aus dieser Zeit: Am 4./5. Mai 1842 brannte die Stadt Hamburg. Bereits zum 10. Mai bereitete der Vorstand der Singakademie ein Konzert „zum Besten der Abgebrannten in Hamburg“ vor.
Ein Blick auf die verschiedenen Berufe und die soziale Herkunft der Mitglieder der Singakademie dieser Zeit ist aus heutiger Sicht recht interessant: Baurat, Lehrer, Gutsbesitzer, Kammerherr, Chirurg, Kastellan, Leutnant, Ehefrau des Superintendenten und Ehefrau des Professors steht hinter dem Manem in der Liste der aktiven Sänger.
Viele erfolgreiche Jahre werden folgen. Manche Schwierigkeit gab es während des 1. Weltkrieges und nach dem 2. Weltkrieg zu überstehen. Und die unterschiedlichsten Leiter wirkten in dieser Zeit auf ihre ganz verschiedene Weise.


Konzerte in Neustrelitz





Flöte und Orgel – Bach und mehr
Kirche Groß Quassow

Am 01. Oktober 2017, 17:00 Uhr
spielen Joahnna Bartz (Flöte;) und Michael Voigt (Orgel)
Werke für Flöte und Orgel von Joahnn Sebastian Bach




Projekt „Reformation 500“

Mitwirkende: Kreismusikschule Kon.centus, Goethe-Gymnasium Demmin, Lessing-Gymnasium Neubrandenburg, Gymnasium Carolinum Neustrelitz und Gäste u.a. von der Hochschule für Musik und Theater Rostock
Leitung: Antje Groehl, Wolfgang Hasleder, Stefan Müller

Programm:
Johann Sebastian Bach Kantate „Am Abend aber desselbigen Sabbats“ BWV42 (1725)
Hugo Distler „Verleih uns Frieden, gnädiglich“ Op.5 (1933)
Heinrich Schütz Motette „Verleih uns Frieden“ (1648)
Felix Mendelssohn „Verleih uns Frieden gnädiglich“ MWV A11 (1831)
Johann Sebastian Bach Kantate „Ein feste Burg ist unser Gott“ BWV80 (1730)

Karten sind ab September 2017 im Vorverkauf bei der Touristinformation Neustrelitz erhältlich



Probenplan der Singakademie Neustrelitz (gegr. 1840)
und Hinweise auf besondere Termine und Gottesdienstliches Singen



(Stand: 2016-10)

    Sonderproben, Gottesdienste, Konzert:
    (soweit nicht anders angegeben im Borwinheim)

    Reguläre Chorproben:
    jeden Montag von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

    2017

    So., 8.1.: 16:00 Uhr Einsingen, 17:00 Uhr Orgelbüchlein „Neujahr“
    So., 22.1.: 9:00 Uhr Einsingen, 10:00 Uhr Gottesdienst Einführung KGR (Dvořák)
    So., 19.3.: 16:00 Uhr Einsingen, 17:00 Uhr Orgelbüchlein „Passion“
    Fr., 14.4.: 16:00 Uhr Einsingen, 17:00 Uhr Schütz-Passion in der Kirche Zierke
    So., 4.6.: 16:00 Uhr Einsingen, 17:00 Uhr Orgelbüchlein „Pfingsten“ in Kratzeburg
    So., 2.7.: 16:00 Uhr Einsingen, 17:00 Uhr Mendelssohn und Dvořák (Stadtkirche)
    So., 16.7.: 16:00 Uhr Einsingen, 17:00 Uhr Orgelbüchlein „Reformation“ (Stadtkirche)
    Mo., 17.7.: 19:00 Uhr Abschlussgrillen vor den Sommerferien






Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Gewähr übernommen werden.


hier:
Veranstaltungsplan der Kirchgemeinde Neustrelitz-Kiefernheide
Veranstaltungsplan der Pfarre II • Altstrelitz
Veranstaltungsplan Wokuhl
Veranstaltungsplan Zierke

[ zur Startseite ]